Einnahmen vom und Ausgaben für den Verkehr

Schleswig-Holsteins roter Ministerpräsident, Torsten Albig, schlägt allen Ernstes vor, eine Sonderabgabe zur Reparatur unserer maroden Straßen einzuführen. Klar, Investitionen sind hier nötig, und der jährliche Aufwand für den Straßenbau und -Reparatur in Höhe von 17 Mrd. Euro reicht möglicherweise nicht.
Jedoch werden die deutschen Autofahrer jetzt schon über Kfz.Steuer, Maut, Mineralölstseuer mit über 50 Mrd. Euro – also dem 3-fachen belastet. Hinzu kommt schließlich noch die Mehrwertsteuer von 19 %, die unser Staat auf alles, also auch auf die Steuer noch draufschlägt. Bei diesem krassen Missverhältnis, was für den Verkehr ausgegeben wird und was durch ihn eingenommen wird, noch zusätzlich eine Sonderabgabe anzuregen, das ist schon mehr als dreist.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Einnahmen vom und Ausgaben für den Verkehr

  1. Jörg sagt:

    Hallo Max,
    da kann ich dir nur voll und ganz beipflichten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert